Minerale aus der Ulmer Gegend

Bild: G. Schenk

 


Die Anzahl der in der Ulmer Gegend vorkommenden Mineralarten ist nicht groß. Beginnt man aber, sich mit dem Vorhandenen näher zu befassen, so stößt man auch hier auf Interessantes und Überraschendes. Insbesondere das Rasterelektronenmikroskop (REM) offenbart eine bizarre Welt von phantastischen Formen in unendlich scheinender Vielfalt.

Im Großraum Ulm dominieren die Sedimente des Wei├čen Jura und des mittleren Tertiärs sowie die Ablagerungen der geologisch jungen Donau. Die Jurasedimente der Ulmer Alb bestehen aus Kalk, teilweise aus sehr reinem Kalk. Das Gestein Kalk und das Mineral Kalzit (Calciumcarbonat) spielen deshalb in dieser Ausstellung eine besondere Rolle.


Herkunft: Herrlingen bei Ulm

zurück